COMEZ S.p.A.


Comez Ironprint


Die COMEZ IRONPRINT wurde gezielt für den Specialisten in der Herstellung von Schmaltextilien entwickelt, um ihm ein praktisches, einfaches und wirtschaftliches Mittel für das Bügeln elastischer und unelastischer Bänder und Spitzen mit guten Resultaten zur Verfügung zu stellen.

Die COMEZ IRONPRINT bietet die ideale Lösung für die optimale Präsentation des fertigen Artikels, da diesem ein gleichmässiges und kompaktes Aussehen verliehen wird.

Die Maschine wird auch für das Drucken mit Transferpapier unterschiedlichster Muster eingesetzt.

Bei einer gesamten Arbeitsbreite von 46 cm können mehrere Bänder gleizeitig behandelt werden.

COMEZ IRONPRINT ist mit einem raffinierten Heizsystem für den drehenden Zylinder ausgestattet; dieses System mit elektrischen Heizwiderständen und elektronischer Temperatursteuerung erlaubt es, die Bügeltemperatur je nach Artikel zu regulieren. Der grosse Vorteil der elektrischen Heizwiderstände liegt darin, dass der Bügelzylinder in kurzer Zeit auf die gewünschte Temperatur geführt werden kann.

Interessant ist die Stoffschutzeinrichtung: im Falle eines unvorhergesehenen Halts der Maschine wird automatisch eine Schutzmatte zwischen den geheizten Zylinder und den fertigen Artikel geschoben und damit Schäden am Artikel verhindert.

  • Zeitbedarf für das Aufheizen auf 150°C - etwa 25 Min.
  • Zeitbedarf für das Aufheizen auf 200°C - etwa 40 Min.
  • Variable Temperatur - zwischen 40 und 205°C.
  • Stromverbrauch - etwa 7 kW.


Hier klicken um Comez zu verständigen


Hier klicken um zur Links-Seite zurüzukehren